KUNSTBASTION

Jugendkunstschule  Spandau

Achtung:

 

Das neue Programm der Kunstbastion ist da!

 

Vorschau:

31. Bildnerische Werkstätten der Spandauer Schulen

 

8. Januar bis 31. Januar 2019

Ausstellung der Arbeitsergebnisse 3. Mai bis

 29. Mai 2019

 

Die seit 1988 durchgeführten Bildnerischen Werk- stätten gehen auf eine Initiative Spandauer Lehrer- innen und Lehrer zurück.

Schülerinnen und Schüler aller Schularten, von der Klasse 5 bis zur Klasse 13, arbeiten wieder 3 bzw. 4 Tage lang gemeinsam in 18 Werkstätten. Es wird ihnen hier die Möglichkeit geboten, sich intensiv mit bildnerischen Problemen auseinanderzusetzen, frei von den Anforderungen des normalen Schulalltags; gleichzeitig erfahren sie dabei Toleranz und sozia- les Handeln.

Die alljährliche Ausstellung in der Zitadelle Spandau dokumentiert die Arbeitsergebnisse, wobei Wert darauf gelegt wird, dass von jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer eine Arbeit gezeigt wird. Seit 30 Jahren erscheint regelmäßi ein Katalog, in dem die Werkstätten in Text und Bild vorgestellt werden. Ausstellung und Katalog dienen auch der Information von Lehrkräften. Hier gibt es immer wieder eine Fülle von Anregungen für den Kunstunterricht.

In jedem Jahr wird der „Spandauer Jugendkunst-

preis“ verliehen, mit dem auf beispielhafte Lösungen bildnerischer Probleme aufmerksam gemacht wird.

Programm  und Anmeldung

Über uns...

Ausstellungen und Projekte

Bildnerische Werkstätten

Freundeskreis

Presse

Kontakt

Impressum

31. Bildnerische Werkstätten der Spandauer Schulen

Bezirksamt Spandau, Abteilung Wirt schaftsförde- rung, Soziales, Weiterbildung und Kultur sowie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

 

 

 

 

 

Tag des offenen Denkmals 2018

„Entdecken, was uns verbindet“.

Die Wasserwege Spandaus

 

Das Stadtgeschichtliche Museum Spandau und die KUNSTBASTION (Jugendkunstschule Spandau) in Kooperation mit dem Lily-Braun-Gymnasium, der Martin-Buber-Oberschule und der Askanier-Grundschule beteiligten sich zum fünfzehnten Mal amTag des offenen Denkmals 2018.

Das bundesweite Schwerpunktthema lautete in diesem Jahr: „Entdecken, was uns verbindet“. Entsprechend der thematischen Vorgabe entschie -den wir uns dazu, dieses Jahr gestalterisch die Wasserwege Spandaus näher in den Fokus zu rücken.

Die Wasserstadt Spandau hat in diesem Bereich vieles zu bieten: Ob der Kreuzpunkt zwischen Havel und Spree in der Nähe des Lindenufers, die Schleuse Spandau, etliche Brücken und unzählige idyllische Orte am Wasser zum Verweilen, Schwimmen oder zur sportlichen Betätigung, es gibt vieles zu entdecken!

 

Projektleitung: Reinhard Hoffmann, Linda Scholz, Catherine Weber

Mitarbeit: Johanna Arzt, Leah Conde, Jeanette Dazer, Heidi Hartung, Barbara Hoffmann, Stefanie Hünich, Susanne Pfeiffer

 

Konzeption und Gestaltung der Präsentation: Reinhard Hoffmann

KUNSTBASTION auf der Zitadelle Spandau

(Jugendkunstschule Spandau)

Am Juliusturm 64, 13599 Berlin,

Tel.: 3 03 98 036, Fax: 3 03 98 073

U 7 bis Zitadelle, A 133

Geöffnet: Mo 15-17 Uhr, Di 15–19 Uhr, Mi 15-18 Uhr, Do15-16.30 Uhr, Sa/So nach Vereinbarung

Tag des offenen Denkmals 2018

Die Wasserwege Spandaus